matratzenservice.ch-01_klein.png
 

Matratzenservice von natürlich sauber

Milbenvernichtung leicht gemacht

Für den gesunden Schlafkomfort

Etwa 2 Millionen Milben leben in jeder Matratze. Diese Milben produzieren täglich Milbenkot der Allergien auslösen kann. Eine Hausstaubmilbe produziert täglich rund zwanzig Kotkügelchen. Im Laufe Ihres kurzen Lebens hinterlässt sie das 200-fache ihres Körpergewichts an Exkrementen.


Warum ist ein Matratzenservice zu empfehlen?

Wir verbringen fast ein Drittel unseres Lebens mit Schlafen. Die meiste Zeit davon auf der eigenen Matratze. Aus diesem Grund ist der Schlafkomfort sehr wichtig für unsere Lebensqualität, wozu auch die Betthygiene beiträgt. Im Durchschnitt wechseln wir nur alle 8 Jahre die Matratze. Hausstaubmilben, finden in Matratzen ideale Lebens- und Vermehrungsbedingungen.

Während dem Schlafen scheiden wir etwa einen halben Liter an Flüssigkeit über die Atmung und Haut aus und verlieren bis zu 1.5g Hautschuppen pro Nacht. Die Milbe ernährt sich von diesen Hautschuppen und scheidet den Reizstoff Guanin aus, der allergieauslösend sein kann.

Durch die Drehbewegungen im Schlaf wird der Milbenkot aufgewirbelt. Er gelangt dadurch in Mund, Nase, Augen und legt sich auf die Haut. Dies ist unter anderem die Hauptursache für Hausstauballergie, die zu Juckreiz, Hautrötungen, verstopfter Nase, brennenden Augen, Schleimhautentzündung und Bronchitis führen.  Ein dicker und dichter Laken schützt nicht – hier hilft nur, die Matratze professionell reinigen zu lassen.

Unser Angebot ist ideal für:

  • Privathaushalte

  • Hotels, Pensionen, AirBnB

  • Alters- Pflege- Schulheim

...für jede Bett empfehlenswert!

Ausgeführt wird der Matratzenservice durch natürlich-sauber.ch

 
 

Was machen wir beim Service?

Mit unserem Hochleistungssauger erzielen wir eine gründliche Vibrations-Tiefenreinigung mit modernstem Wasser und HEPA-13 Filter, damit der Staub und Milbenkot nicht durch die Luft wirbelt. Danach wird die Matratze mit Trockendampf 170°C behandelt.

Preisliste Matratzenservice

pro Matratze inkl. Fahrspesen 25km ab Schmitten/FR

Matratze bis 90cm

1 Matratze          CHF 70.00
ab 2 Matratzen   CHF 68.00
ab 5 Matratzen   CHF 60.00

Matratze bis 120cm

1 Matratze         CHF 85.00
ab 2 Matratzen  CHF 81.00
ab 5 Matratzen  CHF 72.00

Matratze bis 140cm

1 Matratze         CHF 95.00
ab 2 Matratzen  CHF 90.00
ab 5 Matratzen  CHF 84.00

Matratze bis 160cm

1 Matratze         CHF  115.00
ab 2 Matratzen  CHF 108.00
ab 5 Matratzen  CHF  96.00

Matratze bis 180cm

1 Matratze         CHF 130.00
ab 2 Matratzen  CHF 122.00
ab 5 Matratzen  CHF 108.00

Matratze bis 200cm

1 Matratze         CHF 145.00
ab 2 Matratzen  CHF 135.00
ab 5 Matratzen  CHF 115.00

 

Boxspring Betten

Topper: 130.-
Matratze: siehe obgenannte Preise ab 2 Matratzen
Polster Kopfteil: 25.-
Box (ausserhalb): 25.-

Familienangebot


Der Service für die dritte Kindermatratze ist geschenkt!

Grossaufträge

Für mehr als 10 Matratzen, fragen Sie uns für eine unverbindliche Offerte.

 
iStock-1199995889.jpg
 
 

Jetzt unverbindlich anfragen

Danke für's Absenden!

Dieses Bild zeigt zwei Quadratmillimeter einer Matratze!

 
hausstaubmilde.jpg

Die Hausstaubmilde

Eine Hausstaubmilbenallergie kann sich durch Schnupfen, Augenreizungen, Husten, Niesreiz und Atembeschwerden äussern. Auslöser dafür sind Milbenpartikel und deren Stoffwechselprodukte (Kot), die eingeatmet werden.


Hausstaubmilben kommen praktisch auf der ganzen Welt vor. Sie sind von blossem Auge nicht sichtbare, 0.3 mm grosse, harmlose Spinnentierchen, die keine Krankheiten übertragen. In den meisten Haushalten sind sie vorhanden. In feuchtwarmer Umgebung (25 - 30°C, Luftfeuchtigkeit 60 - 80%) fühlen sie sich am wohlsten. Sie ernähren sich von menschlichen und tierischen Hautschuppen sowie von Schimmelpilzen. Ideale Lebensbedingungen finden die Milben im Bett (Matratze), wobei sie natürliche Materialien (Daunen, Rosshaar, Schafwolle) bevorzugen. Die Körperteile abgestorbener Milben und der Kot sind so leicht, dass sie beim Staubwischen und -saugen in die Luft gewirbelt und eingeatmet werden.